FSS-News und Absolventen-Updates   •   Teilnahme am Young Theatre Festival in Bale, Kroatien im September 2022 mit "Distanz" / Regie: Grete Linz   •   Neue Partnerschaft mit dem Pygmalion Theater, Wien   •   Premiere mit "Distanz" von Lars Norén am 06.05.2022 um 20 h / Regie: Grete Linz   •   Erfolgreiche Teilnahme am Theaterfestival DIONIZ in Djakovo, Kroatien, mit unserer Produktion "Lieblingsmenschen" / Regie: Markus Schlüter   •   Teilnahme am 28. Internationalen Theaterfestival in Sibiu / Rumänien (FITS) mit "#nofilter" unter der Regie von Grete Linz vom 22. - 29.08.2021   •   Teilnahme am Young Theatre Festival in Bale, Kroatien im September 2021 mit "#nofilter" / Regie: Grete Linz   •  

 

Atem & Stimme

Sprechen lernen – im Hinblick auf die komplexen sprecherischen und sprachlichen Leistungen des Schauspielers – ist nichts anderes als der Erwerb von Funktionen, deren Ablauf bestimmt wird vom Bau des menschlichen Körpers in seiner umfassenden Ganzheit, von dem Zusammenspiel aller physischen und psychischen Kräfte.

Folgende Disziplinen bestimmen den Trainings- bzw. Schulungsverlauf, die aber nur als jeweiliger Teilaspekt des gesamten Sprechvorgangs angesehen werden dürfen, da sie im Moment des Sprechens auf der Bühne nur in ihrer Gesamtheit ans Licht kommen:

Atemtechnik

Die atemrhythmisch angepasste Phonation, die geräuschlose Vollatmung, reflektorische Inspiration, Abspanntechnik

Stimmbildung

Tonstütze / Appoggio, Kraft und Ökonomie, Haltung (innere und äußere), Schwerpunkt, kinästhetische Wahrnehmung, Tonusregulierung, Ansatzrohr / faukale Weite, Resonanz, Stimmeinsatz, Stimmhygiene, Tragfähigkeit, Kraftstimme, Indifferenzlage, Kontaktfähigkeit, Impedanz

Gehörschulung

funktionelle Gehörkontrolle, dialektbedingte Aussprachefehler (Bewußtwerdung), Proxemik, Wahrnehmung der eigenen Stimme (Mikrofonsprechen)

Artikulationstraining

korrektive Phonetik (Dialektbeseitigung), Hochdeutsche Bühnenlautung, Geläufigkeit und Genauigkeit, Beweglichkeit der Sprechwerkzeuge, plastische Artikulation, Abspanntechnik

Ausdrucksschulung

Stimme und Geste als Ganzes, Präsenz, der Stimmklang als Persönlichkeitsmerkmal, rhetorische Komponenten, Formungs- und Mitteilungswille, situatives und sinnaktives Sprechen, das lebendige Auge

Körperstimmtraining

rhythmisches Spannen und Lösen, Eutonie (Hypertonie und Hypotonie in der Balance), Körpermitte, Schwerpunkt, Kraftstimme

Arbeit am Text

Rollentexte, Monologe, Lyrik, chorisches Sprechen , Moderation, Synchronsprechen